Fotolia 38854500 Schulverpfl Header Gr

RSS-Feed der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Immer informiert über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Der Mensa-Check mit Stefan Marquard
Deichselbach-Schule Buttenheim

Ein Montagmorgen im Dezember an der Ganztagsschule in Buttenheim und irgendetwas scheint nicht wie immer zu sein. In der Mensa sitzt ein Mann mit Stirnband und weißem Ziegenbart und unterhält sich mit Küchenchefin der schuleigenen Mensa Lucia Seelmann. Es ist Star- und Fernsehkoch Stefan Marquard der dem Küchenteam schon früh am Morgen einführende Tipps und Tricks verrät, wie mit einfachen Mitteln schnell, gesund und schmackhaft gekocht werden kann. Dabei gibt er auch Anregungen für neue Gerichte und macht Vorschläge für die Optimierung der Arbeitsabläufe.

Wichtig ist es für Stefan Marquard auch an diesem Tag, die Schülerinnen und Schüler an der Essenszubereitung zu beteiligen. Deshalb schnippeln und bereiten die Dritt- und Viertklässler der Deichselbach-Schule Gemüse zu, fertigen Polenta-Schnitten und kochen eine Kokosnuss-Curry-Soße. Und dabei hat Stefan Marquard stehts die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler im Blick und hilft ihnen, wo er nur kann. "Stefan ist supernett" betonen zwei Schülerinnen der 4. Klasse. "Es macht Spaß mit ihm zu kochen, da er uns alles zeigt, was man machen muss."

Auch für Peter Dotterweich, Schuldirektor der Ganztagsschule, steht ein gesundes und ausgewogenes Schulessen auf der Agenda. Er verspricht sich von der Tagesveranstaltung eine "nachhaltige Entwicklung für die Schulmensa" und eine Schwerpunktverlagerung hin zum Gemüse.

Arbeitsergebnisse

  • Gründung einer Koch-AG
  • Anschaffung zusätzlicher Induktionskochfelder, um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zum Kochen zu bieten
  • Schonendes Garen von Fleisch, Fisch und Geflügel bei niedrigen Temperaturen

Bilder

Rezepte

Kartoffel-Gemüsesuppe

Mensa-Check Buttenheim 7

[i] Zutaten für 4 Personen [/i]
500g Kartoffeln
150g Karotten
150g Lauch
150g Zwiebeln
1,5 l Wasser oder Gemüsebrühe
250 ml Apfelsaft
Petersilie
Majoran
Salz-Zucker-Mischung (5:1)
Pfeffer
Muskat
Rosmarin
Thymian
Knoblauch

[i] Zubereitung [/i]
Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und mit der Salz-Zucker-Mischung würzen. Die Karotten schälen, ebenfalls in Würfel schneiden und würzen. Den Lauch längs halbieren, waschen, in Streifen schneiden und würzen.
Die Zwiebeln in Öl anschwitzen. Rosmarin, Thymian und Knoblauch zugeben. Wenn die Zwiebeln goldgelb sind, mit dem Apfelsaft ablöschen und den Saft einreduzieren. Die Kartoffeln und die Karotten zugeben und mit der Brühe auffüllen. Anschließend die Petersilie, den Lauch und den gehackten Majoran zugeben. Köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Hühnerbrust mit Polenta Romana und Kokos-Blumenkohl-Broccolisoße

Mensa-Check Buttenheim 8

[i] Zutaten für 4 Personen [/i]
Zwei Hühnerbrüste je 200g
150g Polenta
50g Parmesan
1l Kokosmilch
200g Broccoli
200g Blumenkohl
250 ml Orangen- oder Apfelsaft
150g Zwiebeln
1,5l Hühnerbrühe
500ml Milch
Rosmarin
Thymian
Petersilie
Curry
Salz-Zucker-Mischung
Pfeffer

[i] Zubereitung [/i]
Für die Polenta die Brühe mit der Milch, einem Zweig Rosmarin und Thymian aufkochen, mit Salz-Zucker-Mischung und Pfeffer abschmecken. Die Polenta einrühren. Solange kochen, bis die Polenta weich ist und anschließend 2cm dick auf ein eingeöltes Backblech aufstreichen. Mit geriebenem Parmesan und gehackter Petersilie bestreuen. Vor dem Anrichten bei 220°C 5-10 Minuten in den Ofen schieben.

Für die Soße den Broccoli und den Blumenkohl putzen und mit der Salz-Zucker-Mischung würzen. Die Zwiebeln in Würfel schneiden, ebenfalls würzen und in Pflanzenöl scharf anbraten. Einen Teelöffel Curry zugeben und ebenfalls mit anbraten. Mit dem Saft ablöschen und leicht einreduzieren. Petersilie, Majoran und das kleingeschnittene Gemüse zugeben und garkochen. Das Fleisch würfeln und mit der Salz-Zucker-Mischung sowie Pfeffer würzen. Anschließend in die Soße geben und garen. Gegebenenfalls mit Stärke oder Soßenbinder binden.

Stimmen und Meinungen

Absolut prima wie Stefan Marquard die Kinder als Team mit in die Küche geholt hat. Sein Umgang mit den Kindern, er hat genau den richtigen Ton. Die Kinder waren voll dabei. Wir müssen die Kinder dauerhaft mit ins Boot nehmen. Ich fand’s gigantisch heute. Die strahlenden Augen, einfach toll. Wir werden Induktionskocher besorgen um außerhalb der Küche mit den Kindern zu kochen. Wir machen so weiter und gründen eine Koch AG. Noch mal vielen Dank, wir hätten keinen besseren Protagonisten finden können.
(Peter Dotterweich, Schulleitung)

Es war super. Ich habe viel mitgenommen. Aktivieren von Fleisch und Gemüse wird ab sofort umgesetzt. Auch an das Garen über Nacht, mit niedrigen Temperaturen, möchte ich mich gerne herantasten.
(Lucia Seelmann, Mensaleitung)

Für die Kinder ganz toll. Die Kinder erfahren eine große Wertschätzung. Das ist wichtiger als nur reinen Lernstoff zu vermitteln. Ich fand es sehr interessant, wie einfach und schnell „Lecker“ sein kann.
(Bernd Kalb, Elternbeirat)

Mir hat es sehr gut geschmeckt. Frisch zubereitet mit Gemüse aus der Region. Die Aktion ist ganz wichtig auch für unsere Elternschaft. Da ist morgens wenig Zeit, ein gesundes Frühstück zuzubereiten. Auch für die Kinder war es eine echt coole Aktion. Stefan Marquard mit seinem Bekanntheitsgrad bringt so einen Leader-Effekt mit und man sieht ja heute, wie gut er bei den Jungs und Mädchen ankommt.
(Michael Karmann, Bürgermeister Stadt Buttenheim)

Eigentlich sollte man das beim Schulamt durchbekommen, dass Kochen in den Unterricht integriert wird.
Auch beim Elternworkshop waren alle begeistert. Die sind mit strahlenden Augen raus. Ab Morgen kochen die alle nur noch nach Marquard.
(Irene Gasser, Fachlehrerin für Hauswirtschaft und Ernährung)