Tablett

RSS-Feed der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Immer informiert über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Arbeitshilfen
Ausschreibungshilfen

Tastatur mit Aufschrift Ausschreibung

Foto: Fotolia/momius

Die Ausschreibung der Kita- und Schulverpflegung legt den Grundstein für eine gesundheitsförderliche Verpflegung. Durch die Gestaltung der Vergabeunterlagen können Träger Qualitätskriterien bereits im Vorfeld definieren und den im Anschluss beauftragten Speisenanbieter zu deren Einhaltung verpflichten. Ausschreibungen basieren auf geltendem Vergaberecht, sodass Anforderungen und Wünschen rechtliche Grenzen gesetzt sind.

Das Herzstück der Ausschreibungsunterlagen ist die Leistungsbeschreibung. In dieser können Träger Qualitätsaspekte zu Rahmenbedingungen, Speisenangebot, Kostentransparenz und Kommunikation verankern.

Als Grundlage der Leistungsbeschreibung empfehlen sich die Bayerischen Leitlinien Kita- bzw. Schulverpflegung sowie der Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder bzw. der Qualitätsstandard für die Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE). Mit Hilfe der folgenden Fragen kann die optimale Vorbereitung zur Formulierung einer Leistungsbeschreibung erfolgen:
1. Rahmenbedingungen
  • Wie gestaltet sich das Schnittstellenmanagement? Gibt es ein Essensgremium und/oder einen Verpflegungsbeauftragten?
  • Wie viele Essensteilnehmer gibt es voraussichtlich? Wie ist die Struktur der Essensteilnehmer?
  • Wie sind die Zeiten der Verpflegung?
  • Welche ergänzenden Verpflegungsangebote gibt es in der Einrichtung?
2. Speisen und Getränkeangebot der Mittagsverpflegung
  • Was für eine Küche ist vor Ort vorhanden? Welche Verpflegungssysteme sind möglich?
  • Wie erfolgt die Essensbestellung?
  • Wann soll die Lieferung erfolgen?
  • Welche Getränkeversorgung soll erfolgen?
  • Wie soll die Lebensmittelauswahl gestaltet sein? Wie soll der Speiseplan gestaltet sein?
  • Wie viele Menülinien sollen angeboten werden? Welche Sonderkostformen sollen angeboten werden?
  • Welche Lebensmittelmengen sollen angeboten werden?
  • Wie soll der Speiseplan übermittelt werden?
  • Gibt es besondere Vorgaben zur Speisenzubereitung?
  • Wie sind Reinigungsleistungen geregelt? Wer ist wofür zuständig?
  • Welche Regelungen gibt es zur Abfallvermeidung und Entsorgung?
  • Welche Vorgaben gibt es für das Personalkonzept?
  • Gibt es besondere Hygienevorgaben?
3. Speisen und Getränkeangebot Zwischenverpflegung
  • Welche Getränkeversorgung soll erfolgen?
  • Wie soll die Lebensmittelauswahl gestaltet sein? Wie soll der Speiseplan gestaltet sein?
  • Gibt es besondere Vorgaben zur Speisenzubereitung?
  • Wie sind Reinigungsleistungen geregelt? Wer ist wofür zuständig?
  • Welche Regelungen gibt es zur Abfallvermeidung und Entsorgung?
  • Welche Vorgaben gibt es für das Personalkonzept?
  • Gibt es besondere Hygienevorgaben?
4. Kostentransparenz
  • Welche Räumlichkeiten werden zur Verfügung gestellt? Wie sind diese ausgestattet?
  • Wie ist die Übernahme der Betriebskosten geregelt?
  • Wie wird das Essen abgerechnet?
  • Gibt es festgelegte Preise?
5. Kommunikation
  • Welche Anforderungen gibt es zur Qualitätssicherung?
  • Wie soll die Verpflegung evaluiert werden?
  • Wie soll das Beschwerdemanagement gestaltet sein?
  • Welche Anforderungen werden an die Akzeptanzförderung gestellt?