belegtes Brötchen, Milch, Apfel

RSS-Feed der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Immer informiert über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Speisenangebot
Frühstückspause in der Schule

Über Nacht braucht unser Körper seine Energiereserven auf. Das Frühstück bietet die Chance, sie wieder aufzufüllen und mit Schwung in einen neuen Tag zu starten. Wer frühstückt, liefert seinem Gehirn Brennstoff zum Denken und Lernen und ist nachweislich aufmerksamer, konzentrations- und leistungsfähiger.

Eine gemeinsame Frühstückspause mit Klassenkameraden und Lehrern stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und ermöglicht, sich auch einmal über außerschulische Themen auszutauschen. Wichtig ist, dass die ausgewählten Lebensmittel die Energie und Nährstoffe für den Schultag liefern und das Schulfrühstück in entspannter Atmosphäre stattfindet.

Wer bereitet das Frühstücksangebot zu?

In die Vorbereitung des Frühstücks können verschiedene Gruppen der Schulfamilie eingebunden werden, z. B. Schüler, Lehrer, Mitarbeiter der Schulsozialarbeit oder Eltern. Eine Beteiligung der Schüler erhöht immer die Akzeptanz für das Angebot. Alternativ können externe Einrichtungen oder Personen das Schulfrühstück übernehmen.

Welche Lebensmittel eignen sich für eine Frühstückspause?

Folgende Lebensmittelgruppen sollte in einem Schulfrühstück angeboten werden:
  • Getränke: z.B. Wasser, ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees
  • Getreideprodukte: z.B. Brot (am besten aus Vollkorn) oder Müsli
  • Obst und Gemüse: z.B. Äpfel, Bananen, Beerenfrüchte, Gurke, Tomate, Karotte
  • Milch oder Milchprodukte: z.B. Milch, Joghurt, Quark, Käse
Ein Frühstücksangebot wird umso besser akzeptiert, je mehr die Kunden selbst nach ihren persönlichen Vorlieben aussuchen können. Freie Wahl bietet beispielsweise eine „Müsli-Bar“, aus der sich jeder Schüler bzw. Lehrer seine Müslischale nach Lust und Laune füllen kann. Verschiedene zarte oder kernige Getreideflocken bilden die Basis. Eine wechselnde Auswahl an Körnern, Samen und gehackten Nüssen liefern den Biss, Trockenobst und frische Früchte der Saison die Süße. Interessante Geschmacksvarianten können Zimt und ungezuckertes Kakaopulver beisteuern. Angerührt wird das individuelle Müsli je nach Geschmack mit fettarmer Milch, Dickmilch, Kefir oder Naturjoghurt. Führt die komplette Eigenentscheidung bei der Zusammenstellung in der Praxis zu einer einseitigen Auswahl, kann darauf reagiert werden. Beispielsweise könnten zuckerfreie Cornflakes mit Haferflocken in einer Schale vorgemischt angeboten werden.

Gibt es Finanzierungshilfen für ein Schulfrühstück?

Das EU-Schulprogramm soll die Wertschätzung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 erhalten kostenlos bevorzugt regionales und saisonales Obst, Gemüse, Milch und ausgewählte Milchprodukte.

Hier finden Sie weitere Informationen zum EU-Schulprogramm Externer Link

Außerdem lohnt es sich immer, ortsansässige Firmen und regionale Organisationen um Lebensmittel- oder Geldspenden für die Schulverpflegung zu bitten. Bei einem hohen Anteil von Schülern aus einkommensschwachen Familien kommt auch die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Tafel in Betracht. Je nach dem in der Satzung formulierten Zweck könnte auch ein Schulförderverein das Frühstück unterstützen. Folgende externe Links führen zu Stiftungen und Vereinen, die sich in diesem Bereich engagieren:
Stand: April 2019

Literatur

aid (Hrsg.) (2010): Essen und Trinken in Schulen

aid (Hrsg.) (2010): Wegweiser Schulverpflegung. Essen in Schule und Kita