Sprungmarken:

RSS-Feed der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Immer informiert über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Headerbild Veranstaltungen

Mensa macht Schule - besser essen mit IN FORM
Das waren die Tage der Schulverpflegung 2015

Tage der Schulverpflegung
„Mensa macht Schule – besser Essen mit IN FORM“ – unter dem Motto waren alle bayerischen Schulen aufgerufen, sich in der Woche vom 12. – 16. Oktober 2015 mit Aktionstagen zu beteiligen. Ein Geschmackstest im Unterricht, ein Blick hinter die Kulissen der schuleigenen Mensa oder die Dekoration des Speisesaals – viele Schulen beteiligten sich mit einzelnen Klassen oder einer kompletten Aktionswoche mit der ganzen Schulfamilie.

Zentraler Auftakt im oberfränkischen Kulmbach

Beispielhaft für die zahlreichen Aktionen in Bayern stand der Aktionstag am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach am 13. Oktober 2015. Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse schnippelten Obst und Gemüse. Unter professioneller Anleitung des Kochs und Mensabetreibers Michael Stöcker bereitete die Klasse für ihre Mitschüler eine Kürbissuppe als Vorspeise sowie einen Obstsalat als Dessert zu. „Wirklich lecker, das ist ja wie beim Sternekoch“, war auch das Urteil des Schulleiters Horst Pfadenhauer. Dem besonderen Anlass entsprechend wurde die Mensa besonders schön und herbstlich von einer Schülergruppe dekoriert.

Von A wie Apfelsaft bis Z wie Zusatzstoffe

Wie vielfältig die Themen Essen und Trinken in den Schulalltag Einzug halten können, zeigen die einzelnen Aktionen der teilnehmenden Schulen. Themen rund um Essen und Trinken bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für Schulaktionen und den Unterricht, auch fächerübergreifend. Ganz praxisnah können Kompetenzen gefördert werden, das machen die Beispiele deutlich.
Besonders einprägsam waren Aktionen, die sich der Thematik ganzheitlich widmeten. Kooperationen mit dem Speisenanbieter oder die Einbindung der Eltern machten die Tage der Schulverpflegung zu einem bleibenden Erlebnis. Nicht nur einmalige Aktionstage fanden an den Tagen der Schulverpflegung statt, sondern auch nachhaltige Veränderungen wurden angestoßen – sei es durch die Veränderung des Speisenangebots oder durch die Umgestaltung der Mensa.
"Vom Acker bis zum Teller"
„Vom Acker bis zum Teller“ – das war das Stichwort für eine Reihe von Aktivitäten. Wo kommen unsere Lebensmittel her und wie landen sie eigentlichen im Supermarktregal? Ein Besuch auf einem naheliegenden Bauernhof, die Besichtigung eines lebensmittelverarbeitenden Betriebs oder Saftpressen im Schulgarten waren Ausgangspunkte für eine ganze Aktionswoche. In Gruppenarbeiten beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler schwerpunktmäßig mit einem Thema und stellten es wiederum ihren Mitschülern vor. So wurde das erworbene Wissen gleich an andere Klassen weitergegeben.

Was bedeutet Nachhaltigkeit und was hat das überhaupt mit meinem eigenen Verhalten und der Schulmensa zu tun? Schülerinnen und Schüler wogen und dokumentierten zum Beispiel die Lebensmittelreste nach der Mittagspause. Aufbereitet wurden die Ergebnisse in einem Film zur Lebensmittelverschwendung.
Mensa im Fokus
Tage Der Schulverpflegung MgfZoombild vorhanden

Schülerinnen und Schüler werfen einen Blick hinter die Kulissen der schuleigenen Mensa

Damit Mensa zu einem Wohlfühlort wird, machten sich einige Schulen daran, die Räumlichkeiten umzugestalten. Auch Speisenanbieter nutzten die Chance und haben Schülerinnen und Schülern ihre Arbeit näher gebracht. Ein Blick hinter die Kulissen zeigte den Kindern und Jugendlichen, was sich hinter ihrer Mittagsmahlzeit verbirgt.
Ein gesundes Speisenangebot im Blick
Leckere Snacks, die bei den Mitschülern ankommen und gleichzeitig gesundheitsförderlich sind, wurden durch einige Schulklassen selbst zubereitet und in der Pause verkauft. So wurde Obst und Gemüse geschnippelt, Smoothies hergestellt, Vollkornbrötchen belegt oder landestypische Snacks aus aller Welt verkauft.

Wie sieht ein gesundes Pausenbrot aus? Was können Eltern ihren Kindern in die Schule mitgeben? Gemeinsam mit Kooperationspartnern wurden Elternabende gestaltet und dabei in Praxisworkshops gezeigt, wie die Brotdose abwechslungsreich und lecker befüllt werden kann.

Die Gewinner des Wettbewerbs stehen fest

Beiträge Tage Der SchulverpflegungZoombild vorhanden

Berichte verschiedener Art erreichten die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Mehr als 50 bayerische Schulen und Speisenanbieter meldeten sich vorab zu den Tagen der Schulverpflegung an – von Grundschulen bis hin zu Beruflichen Schulen waren alle Schulformen vertreten. Genauso vielfältig und altersgerecht waren die Umsetzungen der einzelnen Schulen. Alle angemeldeten Schulen und Speisenanbieter hatten die Chance sich mit einer Dokumentation ihrer Aktionen an einem Wettbewerb zu beteiligen. 36 Beiträge erreichten die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern – darunter Filmbeiträge, Fotobücher, Kollagen und Berichte.

Unter den besten Einsendungen verloste die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern zehn Preise – darunter Gutscheine eines Gastronomiebarfs, Ernährungsbildungspakete und großformatige Leinwandbilder zur Dekoration der Mensa.