Sprungmarken:

RSS-Feed der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern

Immer informiert über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Hähnchen auf Reis mit Salat

Coaching-Schule 2015/16
Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg

Außenaufnahme Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg
Knapp 700 Schüler/innen besuchen das sprachlich und naturwissenschaftlich ausgerichtete Kronberg-Gymnasium. In den Pausen können sie sich am Kiosk des Hausmeisters und an entsprechenden Getränkeautomaten versorgen. Im Rahmen des Coaching-Projekts will die Schulfamlie die Verpflegung in Punkto Abwechslungsreichtum und Gesundheitswert verändern sowie die Produktpalette den konkreten Bedürfnissen der Schüler anpassen. Weil sich die Fertigstellung der im Zuge einer Generalsanierung der Schule geplanten Mensa noch ein paar Jahre verzögern wird, ist es der Schulfamilie sehr wichtig, die Zwischenverpflegung in der Mittagspause attraktiver zu gestalten und dem in Folge des zunehmenden Nachmittagsunterrichts gestiegenen Bedarf gerecht zu werden.
Das Ziel der Schulfamilie ist, den Schülern eine sinnvolle und ansprechende Zwischenverpflegung anzubieten, um die Abwanderung zu nahegelegenen externen Snackanbietern zu reduzieren.
Die Auswertung der Schüler- und Lehrerbefragung ergab unter anderem, dass ein größeres vegetarisches Anbot, mehr Abwechslung im Tagesangebot und kürzere Wartezeiten gewünscht werden. Außerdem vermissten die Schüler Tische im Verkaufsbereich.
Nach einer Auswertung der Befragung legte das Essensgremium folgende Ziele fest:
  • Anschaffung bzw. Aufstellen einer Trinkwasserstation
  • Bereitstellen von Tischen im Verkaufsbereich
  • Modifizierung des bisherigen Angebots: Mehr Abwechslung unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit sowie Steigerung der vegetarischen Snackvielfalt
  • Preislicher Anreiz für sinnvolle Kombi-Angebote, z. B. Vollkornbrötchen mit Belag und Jogurt-Obst-Becher
  • Optisch ansprechende Gestaltung des Verkaufsbereichs
  • Namensfindung für den Verkaufsbereich
  • Werbeslogan bzw. Namen für neue Produkte, z. B. "Janas Wraps"
  • Tägliche Werbung am digitalen Schwarzen Brett und auf der Homepage der Schule
  • Mehr Transparenz im Bereich Hygiene
  • Lleicht verständliche Deklaration der Zusatzstoffe und Allergene
Bei der Suche nach einem geeigeneten Platz für die Trinkwasserstation müssen die Auflagen des Brandschutzes berücksichtigt werden. Deshalb wurde der Beauftragte der Stadt Aschaffenburg zum Beratungsgespräch eingeladen.
Um ein abwechslungsreiches, ansprechendes Angebot zu gewährleisten, wurde gemeinsam mit dem Hausmeister ein Vorschlag für einen 14-tägigen-Angebotsplan erstellt.
Für jeden Tag wird ein „Tages-Hit“ festgelegt und speziell am digitalen Schwarzen Brett beworben. Dieser kann ein neues Produkt sein, z.B. Müsli-Becher oder ein preisgünstiges Kombi-Angebot (Kombination aus zwei sinnvollen Produkten, z.B. Vollkornbrötchen mit Belag und ein Obstsalat).
Die Produktvielfalt wurde im Angebotsplan reduziert, um die Kalkulation des Wareneinsatzes zu verbessern und Warteschlangen zu verkürzen.
Das täglich wechselnde Angebot kann zu einer Steigerung der Attraktivität des einzelnen Produkts beitragen.
Künftig sollen vegetarische Speisen mit einem Logo gekennzeichnet werden, um diese besonders hervorzuheben.
Eine Schülerin des Kronberg-Gymnasiums kauft in Frankys Schlemmereck ein.

Eine Schülerin des Kronberg-Gymnasiums kauft in Frankys Schlemmereck ein.

Franky's Schlemmereck hat am 7. April 2016 eröffnet. Der Name wurde von Schülern kreiert. Kunstlehrerin Frau Langenbrinck entwarf dazu das passende Logo und gestaltete den Verkaufsbereich in den Farben des Kronberg-Gymnasiums. Die passenden Schürzen überreichte der Schülervertreter Jonas Zweyrohn an Hausmeister Herrn Büttner und seine Mitarbeiterin Frau Friedrich. Auf der Pinnwand wird das tägliche Angebot präsentiert. Besonders beliebt sind die Joghurtbecher mit frischem Obst oder Müsli. Aber auch die belegten Brötchen und Wraps mit Salatdekoration kommen gut an. Frau Langenbrinck möchte die Pinnwand noch mit den entsprechenden Fotos der Speisen aufpeppen und damit den Appetit auf die gesunden Snacks steigern. Die vegetarischen Angebote sollen künftig mit einem Logo in grüner Farbe gekennzeichnet werden. Durch die steigende Nachfrage kann Herr Büttner die Preise neu kalkulieren. Das Ergebnis plant Herr Büttner bei der Abschlusssitzung des Essensgremiums zu vorstellen.
Der Wasserspender wird in den nächsten Wochen aufgestellt. Für die tägliche Wartung erhalten verschiedene Personen (Hausmeister, Lehrkräfte) eine Einweisung. Die Kosten für das Gerät werden von der Schulfamilie getragen. Geplant ist ab dem nächsten Schuljahr von den Schülern und Lehrern jährlich je ca. 3 € einzusammeln.
Die Schule plant nach dem Projekt, dass die Arbeit des Essensgremiums fortgesetzt wird. Grundlage für die weitere Arbeit sind die besprochenen Leitlinien des Pausenverkaufs, die schriftlich fixiert werden.

Start von Franky's Schlemmereck (Artikel auf der Schulhomepage) Externer Link

Franky's Schlemmereck startet mit dem neuen Angebot

Kontaktdaten der Schule:
Fasaneriestraße 33
63739 Aschaffenburg
Schulleiter: Wolfram Paulus
Verpflegungsbeauftragte: Elke Schmitt

Homepage der Schule Externer Link

"Die Teilnahme am Projekt hat Zeit gekostet, aber hat auch viel Spaß gemacht. Dass das neue Angebot so gut ankommt, hätte ich nicht gedacht." (Hausmeister)

"Das hört sich richtig gut an!" (Schüler nach der Vorstellung des neuen Produktangebots)

"Wir sind auf einem guten Weg." (Lehrkraft nach der Vorstellung des neuen Produktangebots)

"Ich gebe meinen Kindern gerne mehr Geld mit, damit sie sich wertvolle Vollkornprodukte kaufen können." (Elternvertreterin)

"Jetzt muss ich mir den Jogurtbecher nicht mehr in der Stadt holen. Ich kaufe ihn beim Hausmeister." (Oberstufenschülerin)

Vorherige Nächste
Stand: Juni 2016

Mehr zum Coaching-Projekt